Java Script ist deaktiviert!

Damit die Seite mit vollem Funktionsumfang korrekt dargestellt werden kann, muss Java Script aktiviert sein.

Sie haben eine innovative und nachhaltige Idee, um in Ihrer Region die sorbische/wendische Sprache und Identität im Alltag erlebbarer zu machen? Dann ist unser Ideenwettbewerb genau das Richtige für Sie!
Jetzt Idee einreichen

Übersicht der Pressemitteilungen der Stiftung

 

Stiftungsrat wählt neuen Direktor

Nach erfolgter zweiter öffentlicher Ausschreibung (bis 29. Februar 2016) um die Wiederbesetzung der Stelle des Direktors der Stiftung für das sorbische Volk einigte sich der Stiftungsrat auf seiner heutigen Sitzung in Cottbus auf einen der drei Bewerber. 

Der Sorbe Jan Budar aus Bautzen wird neuer Direktor der Stiftung für das sorbische Volk. Der Stiftungsrat wählte den 41-jährigen Dipl.-Ingenieur (FH) für Medientechnik. Die Entscheidung fiel in geheimer Abstimmung mit der notwendigen Zweidrittelmehrheit der Mitglieder im Stiftungsrat. Alle Kandidaten waren im nichtöffentlichen Teil der Sitzung zum Vorstellungsgespräch eingeladen. 

Seit April 2015 ist Jan Budar ehrenamtlicher Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung für das sorbische Volk. 

Beruflich ist Budar bislang als Teamkoordinator und Softwareentwickler beim Rechenzentrum itelligence O&S in Bautzen/Salzenforst beschäftigt. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.  

Die Stiftung für das sorbische Volk wurde im Jahr 1991 in Lohsa bei Hoyerswerda gegründet. Sie wird vom Bund, dem Land Brandenburg und dem Freistaat Sachsen unterstützt. Jan Budar tritt die Nachfolge des langjährigen Stiftungsdirektors Marko Suchy an.