Java Script ist deaktiviert!

Damit die Seite mit vollem Funktionsumfang korrekt dargestellt werden kann, muss Java Script aktiviert sein.

Sie haben eine innovative und nachhaltige Idee, um in Ihrer Region die sorbische/wendische Sprache und Identität im Alltag erlebbarer zu machen? Dann ist unser Ideenwettbewerb genau das Richtige für Sie!
Jetzt Idee einreichen

Übersicht der Pressemitteilungen der Stiftung

 

Digitales Sprachlernangebot für Sorbisch jetzt komplett

Bautzen,

Digitales Sprachlernangebot für Sorbisch jetzt komplett

Das Kursangebot der Sprachlernplattform Sorbisch Online Lernen (https://sprachkurs.sorbischlernen.de/#/welcome) ist nun auch für die niedersorbische Sprache auf allen Niveaus A1 - B1 verfügbar. Damit bietet die Plattform nun insgesamt 10 Kurse auf 3 Niveaus.

Neu sind konkret die Kurse im Anfängerbereich mit englischen Erläuterungen und Übersetzungen. Damit steht das Niedersorbischangebot nun auch Lernern aus anderen Teilen der Welt zur Verfügung, die u. a. auch die umfangreichen grammatischen Erläuterungen auf Englisch vorfinden.

Seit März 2021 können fortgeschrittene Nutzer ihre Kenntnisse mit dem Kurs Niedersorbisch B1 erweitern. Neben klassischen Themen wie Reisen und (online) Einkaufen werden auch Probleme und Missgeschicke auf Reisen, die Kommunikation am Arbeitsplatz oder politisches Engagement und Glaubensfragen thematisiert.

In den acht thematischen Kapiteln des Kurses gibt es knapp 480 Aufgaben und Spiele zum Wortschatz, zu Hörtexten und zur Grammatik zu lösen, viele davon mit mehreren Varianten (Runden). In "Exkursionen" erfahren Nutzer/-innen mehr über die Geschichte der Niederlausitz und der Wenden/Niedersorben in der Welt, aber auch über Institutionen, Vereine und Kulturschaffende. Auch authentische Hör- und Lesebeispiele, wie Interviews, Künstlerbiografien oder Geschichten fehlen nicht.

Wie auch in den Niveaus zuvor begleiten die Comic-Helden Jan und Marja den Nutzer / die Nutzerin durch den Kurs. Die beiden stecken in mächtigen Schwierigkeiten, als sie die berühmte Weltzeituhr ins Wanken und die Zeit zum Stillstand bringen. In einem verrückten Gefährt reist der Nutzer / die Nutzerin mit den beiden durch die Zeit und in alle Teile der Welt, um die Weltzeituhr zu reparieren - mit Hilfe bekannter und weniger bekannter Persönlichkeiten und Pioniere aus der Lausitz.

Regelmäßiges Lernen wird belohnt - mit Liedern, Videos, Hörbuchausschnitten und den dazugehörigen Künstlerporträts.

Sorbisch Online Lernen - ein umfangreicher Pool an Ressourcen

Sorbisch Online Lernen ist zwar primär für das Selbststudium gedacht, enthält aber zahlreiche Ressourcen, die als Hör- und Lesetexte auch im Unterricht Anwendung finden könnten: ein Dialog am Mittagstisch, typische Mitteilungen aus der Kita, Notizen zu Absprachen am Arbeitsplatz oder auch Interviews und Lieder. Damit man auf diese Inhalte direkt zugreifen kann, gibt es in SOL seit März 2021 für jeden Kurs eine Inhaltsübersicht. Texte, Dialoge und Aufgaben sind hier nach didaktisch relevanten Kriterien auffindbar. Nicht nur Lehrende, sondern auch Nutzer/-innen können auf diese Weise nach allen Inhalten suchen, die z. B. einen bestimmten grammatischen Schwerpunkt enthalten.

Seit dem Start des ersten Kurses 2017 (Obersorbisch) bzw. 2018 (Niedersorbisch) sind nicht nur weitere Niveaustufen hinzugekommen. Das Entwicklerteam der TU Dresden hat kontinuierlich Nutzerrückmeldungen ausgewertet, um das Angebot an deren Bedürfnisse anzupassen. So sind im Laufe der Zeit weitere Übungsmöglichkeiten und Hilfen bzw. Übersetzungen ergänzt worden.

In der letzten Phase des Projektes nun wollten die Autor/-innen zudem prüfen, inwiefern sich einige Texte und Materialien aus dem SOL-Angebot auch für den Einsatz im regulären Präsenzunterricht eignen. In Zusammenarbeit mit der Lektorin der Sorbischsprachkurse an der TU Dresden, Lubina Hajduk-Veljkovićowa, entstanden zusätzliche Arbeitsmaterialien, die zum Anwenden des Gelernten in neuen Kontexten anregen und insbesondere das freie Sprechen fördern sowie Vorschläge für kooperative Online-Schreibprojekte machen. Letztere wurden gemeinsam mit Sorbischlernenden in Prag und Leipzig erfolgreich getestet. Bedingt durch die Online-Lehre unter Coronabedingungen konnten die Materialien schließlich auch im virtuellen Klassenzimmer ausprobiert werden.

Diese zum Teil interaktiven Zusatzmaterialien sind über die Lernplattform der TU Dresden frei und ohne Login zugänglich. Die Zugangsdaten werden auf Anfrage gern zugeschickt, ein Export der Modell-Kurse für andere Lernplattformen ist ebenso möglich.

Wie geht es weiter?

Sorbisch Online Lernen wurde im April 2021 an die Załožba za serbski lud übergeben, die für die Wartung und technische Anpassung an die Entwicklung im Bereich der webgestützten Angebote Sorge trägt.

Mit fortschreitender Vergrößerung der digitalen Datenbasis für die sorbischen Sprachen ergeben sich zudem weitere Möglichkeiten, Schnittstellen zu anderen Angeboten zu implementieren.

Wer steckt hinter dem Angebot?

Sorbisch Online Lernen wurde durch die Załožba za serbski lud ins Leben gerufen und gefördert. Die entsprechenden Fördergelder erhält die Stiftung aus den zusätzlichen Zuwendungen des Bundes, des Freistaates Sachsen und des Landes Brandenburg für das Projekt "Die sorbische Sprache in den neuen elektronischen Medien".

Hinter Konzept und Entwicklung steht ein interdisziplinäres Team aus Didaktiker/-innen, Autor/-innen, Illustratoren und Software-Entwicklern, das am multimedialen Sprachlernzentrum der TU Dresden koordiniert wurde. Das Kern-Team hatte die Unterstützung zahlreicher Mitwirkender wie Sprecher/-innen, Tonmeister, Tester/-innen, Autor/-innen, Künstler/-innen und Kulturschaffender, die die Vielfalt und Gestalt des Angebots mitgeprägt haben. Eine komplette Liste aller Beteiligten finden Sie unter: sprachkurs.sorbischlernen.de → Über das Programm.

Ansprechpartner für Detailfragen:

Technische Universität Dresden
Lehrzentrum Sprachen und Kulturen
Karin Schöne, Ph.D.
Projektkoordination
Tel.: +49 351 463 32669
karin.schoene@tu-dresden.de

Załožba za serbski lud | Stiftung für das sorbische Volk
Katharina Čornak
Tel.: +49 3591 550310
Cornak-Stiftung@sorben.com


SOL Presseinformation (PDF)