Java Script ist deaktiviert!

Damit die Seite mit vollem Funktionsumfang korrekt dargestellt werden kann, muss Java Script aktiviert sein.

Sie haben eine innovative und nachhaltige Idee, um in Ihrer Region die sorbische/wendische Sprache und Identität im Alltag erlebbarer zu machen? Dann ist unser Ideenwettbewerb genau das Richtige für Sie!
Jetzt Idee einreichen

Übersicht der Pressemitteilungen der Stiftung

 

Auftakt des 3-Länder-Kunstprojekts im Sorbischen Museum

Bautzen,

Landschaften sind Teil des kollektiven Gedächtnisses. In Landschaften wurzeln nationale und kulturelle Identität. Die individuelle Wahrnehmung von Veränderungen in der Landschaft ebenso wie die Wirkung bildkünstlerischer Werke, literarischer Wortbilder und musikalischer Klangbilder geschieht nicht losgelöst davon.

Das Projekt WOBRAZY KRAJINY. PODOBE POKRAJINE. BILDER EINER LANDSCHAFT. WOBRAZE KRAJINY – Přechod. Prehod. Übergang. Pśechod 03, ein Gemeinschaftsprojekt der Stiftung für das sorbische Volk, der Koroška galerija likovnih umetnosti (dt. Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Koroška) in Slovenj Gradec (Slowenien), des Museums Moderner Kunst Kärnten in Klagenfurt/Celovec (Österreich), des Sorbischen Museums in Bautzen/Budyšin und des Wendischen Museums in Cottbus/Chóśebuz in Kooperation mit weiteren Partnern aus der Lausitz, Slowenien und Kärnten, präsentiert in Katalog, Ausstellung, Lesung und Konzert zeitgenössische Positionen von zwei Essayistinnen und einem Essayisten, drei Literatinnen, vier sorbischen Komponisten und sechzehn bildenden Künstlerinnen und Künstlern.

Die Veranstaltungen finden von Mai bis August 2019 in Bautzen/Budyšin, von Oktober bis Dezember 2019 in Ljubljana und Slovenj Gradec (Slowenien), von Januar bis April 2020 in Klagenfurt/Celovec und Bleiburg/Pliberk (Österreich) und von Juni bis September 2020 in Cottbus/Chóśebuz statt.

Die an der Wanderkunstausstellung mit ausgewählten Werken zum Thema beteiligten Künstlerinnen und Künstler sind: Nika Autor (SI), Iris Brankatschk (DE), Jošt Franko (SI), die Künstlergruppe IRWIN (SI), Michael Kruscha (DE), Marko Lipuš (AT), Zorka L-Weiss (AT), Melitta Moschik (AT), Marko Peljhan (SI), Frauke Rahr (DE), Hella Stoletzki (DE) und Karl Vouk (AT).

Am 26. Mai 2019 um 15:00 Uhr findet im Sorbischen Museum auf der Bautzener Ortenburg der Auftakt des 3-Länder-Projektes statt – zugleich Vernissage der Kunstausstellung, die in Bautzen bis einschließlich 25. August 2019 zu sehen sein wird.
Mit einem Redebeitrag erwartet wird die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Dr. Eva-Maria Stange, die gemeinsam mit Dr. Martina Münch, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, Mag. Zoran Poznič, Minister für Kultur der Republik Slowenien, und Dr. Peter Kaiser, Landeshauptmann von Kärnten, die Schirmherrschaft für das 3-Länder-Projekt übernommen hat.

Zur Lesung am 23. August 2019 um 16:30 Uhr, die im Sorbischen Museum stattfinden wird, werden Anja Golob (SI) und Lubina Hajduk-Veljković zu erleben sein.
Lubina Hajduk-Veljković (DE) hat speziell für das 3-Länder-Projekt das Gedicht „Še“ (dt. Noch, sb. Hišće) von Anja Golob ins Obersorbische übertragen. Neben dem Gedicht wird die sorbische Literatin auch eigens für das Projekt verfasste neue literarische Texte vorstellen.

Das Konzert mit dem Titel „Tšuga. alles fließt. vse teče“ am 25. August 2019 um 15:00 Uhr wird zugleich die Finissage der Kunstausstellung im Sorbischen Museum in Bautzen sein. Neben sorbischer Musik aus dem 20. Jahrhundert (zur Aufführung kommen drei Miniaturen aus dem Zyklus „Ze serbskeje hole“. Štyrnaće wobrazow za smyčkowy kwartet / „Aus sorbischer Heide“. Vierzehn Bilder für Streichquartett des Komponisten Bjarnat Krawc-Schneider in einer Transkription für Saxophonquartett) und Stücken mit Bezug zu Slowenien und Kärnten erklingen Werke der sorbischen Komponisten Jan Cyž, Sebastian Elikowski-Winkler, Detlef Kobjela, Juro Mětšk und Ulrich Pogoda. Einige Kompositionen werden speziell für das Konzert erst noch entstehen.

Hingewiesen sei insbesondere auch auf die Filmpräsentationen am 15. und 16. Juni 2019 im Rahmen der Aktion KUNSTBUS & Lange Nacht der Kultur und lange Nacht für Kinder im Sorbischen Museum. Gezeigt werden ein Filmloop dreier Kurzfilme: „friedenkriegen … z wójny jědu …“ (Maja Nagel und Julius Günzel, DE 2018, 7 min), „Zmij – Der Drache“ (Angela Schuster, DE 2016, 15 min) und „Měr (Frieden)“ (Anne-Kathrin Rensch, Clemens Schiesko, DE 2015, 5 min) sowie die Filme „Wen wir erst tanzen“ (Dirk Lienig, Dirk Heth, Olaf Winkler, DE 2018) und „Sprengbagger“ (Carl-Ludwig Acház-Duisberg, DE 1929). Die Präsentation der Filme erfolgt in Kooperation mit dem FilmFestival Cottbus.

Für den 160-seitigen Katalog, der die Veranstaltungen des 3-Länder-Projekts begleitet und die Beiträge in sorbischer (entweder ober- oder niedersorbisch), slowenischer und deutscher Sprache abdruckt, haben Prof. Dr. Beate Mitzscherlich (DE), Dr. Andreja Hribernik (SI) und Dr. Heimo Strempfl (AT) Essays verfasst, worin sie sich jeder auf ganz eigene Weise mit dem Thema „Bilder einer Landschaft“ und „Übergang“
auseinandersetzt. Der Katalog enthält zudem ein Vorwort des Künstlers Karl Vouk, ohne dessen Beharrlichkeit das Projekt nicht zustande gekommen wäre, themen-bezogene literarische Texte der projektbeteiligten Literatinnen Anja Golob (SI), Lubina Hajduk-Veljković (DE) und Cvetka Lipuš (AT) und einen umfangreichen Bildteil zur bildenden Kunst mit Kommentaren von Andreja Hribernik (SI), Sabrina Kotzian (DE), Nora Leitgeb (AT) und Christine Wetzlinger-Grundnig (AT).

Der Katalog ist zu einem Preis von 15,00 EUR in den Ausstellungshäusern und parallel im Buchhandel über den Domowina-Verlag erhältlich.

Veranstaltungen im Sorbischen Museum in Bautzen siehe Veranstaltungsflyer.