Java Script ist deaktiviert!

Damit die Seite mit vollem Funktionsumfang korrekt dargestellt werden kann, muss Java Script aktiviert sein.

Übersicht der Pressemitteilungen der Stiftung

 

Róža Domašcyna liest Lyrik und Prosa

Wendisches Haus Cottbus,

Die Niedersorbische Bibliothek im Wendischen Haus in Cottbus lädt am Donnerstag, den 18. August, um 17:00 Uhr herzlich zur Lesung mit der Lyrikerin Róža Domašcyna ein, die neben Gedichten auch Ausschnitte ihrer Prosawerke vorstellt.

1970 begann die studierte Bergbauingenieurin Róža Domašcyna ihre sorbischen Gedichte zu veröffentlichen. 1990 kam im Domowina-Verlag Bautzen ihr erster Lyrikband heraus. Seit dieser Zeit arbeitet sie als freie Schriftstellerin und schon ein Jahr später erschien ihr erster Gedichtband auf Deutsch. Sie sagt von ihrer Dichtung, dass sie keine Minderheitenliteratur ist, sondern Teil eines kulturellen Reichtums, der erst entdeckt werden muss. Dass das bereits geschehen ist, zeigen die Übersetzungen ihrer Werke in verschiedene slawische und westeuropäische Sprachen, aber auch die Verleihung des Sächsischen Literaturpreises 2018 an Róža Domašcyna. Außerhalb des lyrischen Faches ist die Künstlerin als Essayistin, Dramatikerin, Nachdichterin und Herausgeberin von Künstlerbüchern tätig. Auf Deutsch erschienen 2020 im Märkischen Verlag das „Poesiealbum 354“ und im Poetenladen Verlag der Gedichtband „stimmen aus der unterbühne“.

Niedersorbische Bibliothek im Wendischen Haus Cottbus, August-Bebel-Str. 82

Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Platzzahl wird um Voranmeldung gebeten.

Tel. 0355/48576-473, Mail: dsb-stiftung@sorben.com