Java Script ist deaktiviert!

Damit die Seite mit vollem Funktionsumfang korrekt dargestellt werden kann, muss Java Script aktiviert sein.

Sie haben eine innovative und nachhaltige Idee, um in Ihrer Region die sorbische/wendische Sprache und Identität im Alltag erlebbarer zu machen? Dann ist unser Ideenwettbewerb genau das Richtige für Sie!
Jetzt Idee einreichen

Übersicht der Pressemitteilungen der Stiftung

 

„digidom #1 – mudra lampa“

Bautzen,

Das von der Stiftung für das sorbische Volk in Auftrag gegebene und im Frühjahr 2021 der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellte Digitalisierungskonzept beinhaltet als eine der wichtigsten Maßnahmen die Unterstützung des Anwenders beim Sprechen mit elektronischen Geräten in den sorbischen Sprachen. Im Fokus steht die Interaktion von Menschen mit elektronischen Geräten mittels gesprochener Worte.

Daraufhin hat die Stiftung das Fraunhofer IKTS in Dresden und die BTU Cottbus beauftragt, eine Machbarkeitsstudie zu erstellen, um den Aufwand für ein Spracherkennungssystem abschätzen zu können und weitere Maßnahmen zu planen. Eines der Resultate der Machbarkeitsstudie ist ein Prototyp "smart lamp/mudra lampa", der in folgendem Video kurz demonstriert wird.
https://youtu.be/nV3dtDJF6hw

Aufgrund der positiven Resultate der Machbarkeitsstudie hat die Stiftung das Projekt fortgesetzt und das Fraunhofer IKTS bereits mit Verbesserungen und Erweiterungen des Spracherkennungssystems beauftragt.

Der Prototyp ist ausschließlich mit "Open Source Software" realisiert. Eine Anleitung für technisch Versierte ist hier abgelegt: https://github.com/ZalozbaDev/raspberry_pi_demo_spoznawanje.

Bei Fragen zum Prototyp wenden Sie sich bitte an unseren Digitalisierungsbeauftragten Daniel Sobe, daniel.sobe@sorben.com