Java Script ist deaktiviert!

Damit die Seite mit vollem Funktionsumfang korrekt dargestellt werden kann, muss Java Script aktiviert sein.

Ausstellungen

Die Stiftung für das sorbische Volk informiert in verschiedenen Ausstellungen über die Geschichte und Kultur der Sorben, über ihre politische und sprachliche Situation sowie über sorbische Institutionen und Vereine.

Die Wanderausstellungen werden an verschiedenen Orten in und außerhalb Deutschlands gezeigt und können auch ausgeliehen werden. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Ausstellungen sowie Kontaktdaten der Ansprechpartnerinnen für Rückfragen.

Die Sorben in Deutschland

Wanderausstellung „Serbja w Němskej – Die Sorben in Deutschland"

Die Wanderausstellung „Serbja w Němskej – Die Sorben in Deutschland" wurde konzipiert, um über das Leben und die Geschichte des kleinsten slawischen Volkes zu informieren. Dazu wurden insgesamt 52 Tafeln (200 x 100 cm) entworfen, die nach Bedarf und vorhandenem Platz durch Trachtenfigurinen, Vitrinen, Ausstellungsexponate oder Videofilme ergänzt werden können.

Seit der erstmaligen Vorstellung im Jahre 1993 wurde die Ausstellung an mehr als 50 Orten Deutschlands und anderer Länder Europas gezeigt. Die Tafeln werden regelmäßig aktualisiert und ergänzt.

Sie möchten unsere Wanderausstellung „Serbja w Němskej – Die Sorben in Deutschland" gern für einen bestimmten Zeitraum leihen?

Ihre Ansprechpartnerin:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Maria Schiemann
Tel.: 03591 550-314
m.schiemann-stiftung@sorben.com

Informationsausstellung Sorben/Wenden in der Lausitz 

Auf insgesamt 15 Ausstellungstafeln wird ein Einblick sowohl in die Geschichte als auch zu aktuellen Themen der Sorben gewährt.

Die sprachliche, politische und rechtliche Situation wird ebenso beleuchtet wie auch Informationen gegeben werden über das Schulwesen, über Kunst, Bräuche und Trachten. Im Mittelpunkt stehen dabei die Sorben/Wenden in der Niederlausitz.

Inhalt:
Tafel 1   Zeittafel
Tafel 2   Siedlungsgebiet
Tafel 3   Die Sprache
Tafel 4   Trachtengebiete
Tafel 5   Trachten um Cottbus
Tafel 6   Domowina - Bund Lausitzer Sorben e.V.
Tafel 7   Stiftung für das sorbische Volk
Tafel 8   Politische Situation
Tafel 9   Bildungswesen
Tafel 10  Kunst und Volkskunst
Tafel 11  Sorbisches Verlags- und Zeitungswesen
Tafel 12  Literatur, Film und Medien
Tafel 13  Sorbische Bräuche im Jahreslauf
Tafel 14  Bräuche in der Niederlausitz
Tafel 15  Die Sorben in Deutschland (Gesamtüberblick in englischer Sprache)

Sie möchten unsere Ausstellung "Die Sorben in der Lausitz" gern für einen bestimmten Zeitraum leihen?

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sorbische Kulturinformation LODKA
Milena Stock
Sandra Mähl
Tel.: 0355 48576-468 und -470
Fax: 0355 48576-469
stiftung-lodka@sorben.com

Ostern bei den Sorben

Das Interesse zu den sorbischen Bräuchen rund um Ostern - ob Osterfeuer, Osterreiten oder Ostersingen - ist besonders groß.

Deshalb werden hier auf 6 Tafeln (70 x 100 cm bzw. 50 x 70 cm) in sorbischer und deutscher Sprache Bräuche vorgestellt, die heute noch in vielen Familien und Dorfgemeinschaften der Ober-, Mittel- und Niederlausitz gepflegt werden. Aber auch solche Bräuche werden beschrieben, die leider schon lange in Vergessenheit geraten sind, wie das Ostersingen und das Osterwasserholen der jungen unverheirateten Mädchen. Die Tafeln können an Schulen, Institutionen oder an Interessierte kostenlos ausgeliehen werden.

Inhalt:
Tafel 1  Ostern bei den Sorben
Tafel 2  Das Ostereiermalen
Tafel 3  Das Waleien
Tafel 4  Ostersingen und Osterwasserholen
Tafel 5  Osterfeuer
Tafel 6  Osterreiten

Sie möchten unsere Wanderausstellung "Ostern bei den Sorben" gern für einen bestimmten Zeitraum leihen?

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sorbische Kulturinformation LODKA
Milena Stock
Sandra Mähl
Tel.: 0355 48576-468 und -470
Fax: 0355 48576-469
stiftung-lodka@sorben.com

Wanderausstellung Ernst Mucke / Arnošt Muka

"Weder Preis noch Ehr´" lautete das Lebensmotto von Prof. Arnošt Muka (deutsch: Ernst Mucke).

Die zweisprachige Wanderausstellung (niedersorbisch/deutsch) würdigt das Leben und Werk des bedeutenden sorbischen Sprachwissenschaftlers, Volkskundlers, Kulturschaffenden und Förderers des sorbischen Museumswesens.

Arnošt Muka (1854-1932) verschaffte der Sorabistik internationale Geltung. Er war Inspirator und Mäzen mehrerer Generationen sorbischer Wissenschaftler und Literaten, die angesichts der aggressiven Germanisierungspolitik des Deutschen Reiches für den Erhalt ihres Volkes wirkten. Die Ausstellung umfasst 13 Tafeln (50 x 70 cm) und kann an Schulen, Institutionen oder Interessierte kostenlos ausgeliehen werden.

Sie möchten unsere Wanderausstellung "Ernst Mucke / Arnošt Muka" gern für einen bestimmten Zeitraum leihen?

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sorbische Kulturinformation LODKA
Milena Stock
Sandra Mähl
Tel.: 0355 48576-468 und -470
Fax: 0355 48576-469
stiftung-lodka@sorben.com

Das wendische Leben auf dem Land - historische Fotos

Die Wanderausstellung präsentiert erstmals historische Fotos aus der umfangreichen Privatsammlung von Heiko Lobert aus Koschendorf bei Drebkau.

Zu sehen sind interessante Aufnahmen, die das sorbische/ wendische Leben vor allem um Koschendorf, Siewisch und Tranitz im 20. Jahrhundert zeigen. Dazu gehören u.a. Ernte und Erntebräuche, die schönen sorbischen/ wendischen Trachten, Familien- und Hochzeitsbilder. Heiko Lobert trug seine Sammlung in jahrelanger Arbeit zusammen. Er befragte dazu die Einwohner der umliegenden Orte, erhielt private Fotos und erfuhr so auch die Geschichten, die sich dahinter verbergen.

Die Ausstellung umfasst 27 Tafeln im Format 50 x 70 cm.

Sie möchten unsere Wanderausstellung gern für einen bestimmten Zeitraum kostenlos leihen?

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sorbische Kulturinformation LODKA
Milena Stock
Sandra Mähl
Tel.: 0355 48576-468 und -470
Fax: 0355 48576-469
stiftung-lodka@sorben.com